Admeco AG Medical Engineering

Saxon

ADMECO

AIR: ADMECO Umluftdecken ULD

Energiereduktion durch Umluftdecken

Höchste Sicherheit für Patient und OP-Team dank turbulenzarmer Verdrängungsströmung (TAV)

Mit ADMECO Umluftdecken, mit integrierten Kleinventilatoren, können Sie bereits mit geringem Volumenstrom ab Klimazentrale grosse OP-Deckenfelder realisieren. Das behagliche Klima für das OP-Personal und für den Patienten wird durch die homogene Vermischung der kühlen Luft ab Klimazentrale mit der erwärmten Umluft aus dem OP-Saal erreicht.

Die gesamte Luftmenge wird über Hochleistungs-Schwebstofffilter steril als turbulenzarme Verdrängungsströmung, optional differenzial mit höherer Kern- und niedrigerer Randgeschwindigkeit, in den OP-Schutzbereich eingeblasen. Zum OP-Schutzbereich gehören, neben dem Operationsfeld, das steril eingekleidete OP-Team, die Patientenabdeckung und offene Material- und Instrumententische.

Durch die geringe Einbauhöhe von 450 mm ist die ADMECO Umluftdecke ULD in jede Raumsituation einsetzbar. Der mittlere Raumschallpegel liegt bei 44 dB(A) im betriebsfertigen OP.

Grösse der TAV-Decke

Die Grösse eines TAV-Luftauslasses richtet sich individuell nach dem Platzbedarf der Chirurgen, dem Instrumentierpersonal und dem Aufstellungsort der sterilen Instrumente. Sollen sterile Instrumente und Utensilien ausgepackt und bereitgestellt werden, gehören diese zwingend ebenfalls unter eine TAV-Decke. Die in der deutschen Norm DIN 1946-4 zu erfüllende Aufgabe der Begrenzung des Luftkeimpegels in den besonders zu schützenden Bereichen (Operationsfeld und Instrumententische) kann nur durch grössere Decken ab 3.20m x 3.20m gewährleistet werden.