Admeco AG Medical Engineering

Lausanne

ADMECO

30 Jahre Erfahrung!

Von der Laminar-Flow-Kabine zum OP-Gesamtkonzept

Bereits bei seiner Gründung im Jahr 1984 war ADMECO das einzige Unternehmen, das in Europa Konzepte für Operationssäle entwickelte und produzierte. Die ersten Keimstopp-Systeme hielten Einzug in die Schweizerischen Operationssäle. Nur ein Jahr später wurden in zwei Herz-OP-Sälen des Universitätsspitals Zürich die ersten Medienversorgungssysteme installiert. Ebenfalls 1984 erfolgten die Anfänge der Entwicklung der strömungsoptimierten Operationsleuchte. Im Gegensatz zu seinen Wettbewerbern hat sich ADMECO immer auf OP-Gesamtraumkonzepte konzentriert, was ein Grund für den weltweiten Erfolg des Unternehmens darstellt. Auch heute noch ist ADMECO weltweit der einzige Komplettanbieter von OP-Raumkonzepten.

Die ersten OP-Raumluftsysteme, die 1984 unter der Marke ADMECO hergestellt wurden, waren Laminar-Flow-Kabinen. Heute ist die Produktpalette des Unternehmens als eine der umfassendsten in der Branche bekannt: TAV-Decken für OP’s und Rüsträume, Medienversorgungsbrücken für modernste Operationssäle, Aufwachräume und Intensivpflegestationen und strömungsdurchlässige Operationsleuchten mit geringstem Platzbedarf unter TAV-Decken.

Mit dem OP-Gesamtraumkonzept AREA verbindet ADMECO Lufttechnik (Reinluftsystem), Licht (Operationsleuchten) und Energie (Medienversorgung) millimetergenau und erfüllt die höchsten Anforderungen von Krankenhäusern und privaten Arztpraxen an Hygiene und Infektionsschutz.