Admeco AG Medical Engineering

MED 1

ADMECO

MED: Medienversorgungsbrücken

Medienversorgung im OP

Die einfach logische Lösung

Um Patienten vor Krankenhausinfekten zu schützen, muss der Luftkeimpegel im Operationssaal, vor allem in der sterilen OP-Kernzone, möglichst gering gehalten werden. Patient, OP-Team und sterile Instrumente sind vor Kontamination zu schützen. Um dieses Ziel zu erreichen, wird durch moderne TAV-Decken Sterilluft ins zentrale Operationsfeld eingebracht. Die Trennlinie zwischen steriler OP-Kernzone (TAV-Decke) und unsteriler OP-Peripheriezone bietet sich zum Aufbau einer umlaufenden Medienversorgungsbrücke in idealer Weise an.

ADMECO Medienversorgungsbrücken umschliessen TAV-Decken wahlweise ein-, zwei-, drei- oder vierseitig. Die Bedienungsebenen sind aus Rücksicht auf die Asepsis konsequent aussenseitig und von der sterilen OP-Kernzone abgewendet.

Flexible Gestaltung des Arbeitsplatzes

Alle notwendigen Elektro-, Gas- und Medienanschlüsse werden dort installiert, wo sie gebraucht werden. Geräteträger zur Aufnahme verschiedenster medizinischer Geräte und eine Drehmomentfestigkeit von über 1200 Nm erlauben fast unbegrenzte Einsatzmöglichkeiten.

Erhöhte Sicherheit im OP

Mit der Medienversorgungsbrücken entfallen sämtliche Stolperfallen durch am Boden liegende Kabel. Der Operationssaal kann zwischen zwei Operationen rasch und leicht gereinigt werden. Die individuell passende Durchgangshöhe und die ergonomische Erreichbarkeit aller technischen Komponenten verbessern den OP-Ablauf und die Hygiene im Operationssaal massgeblich.

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.